stellungnahme
Stellungnahme des MFG-Bundesparteivorstandes zur Abberufung von Mag. Alexander Todor-Kostic als interimistischer Landessprecher der MFG-Kärnten

Innenpolitik | MFG Kärnten

Autor(in): MFG

15. Mai 2022

Teilen:

Mag. Alexander Todor-Kostic wurde am 06.02.2022 von der Mitgliederversammlung in den Bundesvorstand gewählt und mit der interimistischen Landesleitung von MFG Kärnten betraut.

Obgleich er von der Mitgliederversammlung gewählt worden war, war es das nachhaltige Bestreben von Mag. Alexander Todor-Kostic, Gründungsmitgliedern und weiteren verdienstvollen ordentlichen Mitgliedern das Stimmrecht zu nehmen. Dies ist rechtlich ohne Einwilligung der betroffenen Personen gar nicht möglich, weshalb er beabsichtigte, sie durch Gespräche des Bundesvorstandes zu einem Verzicht zu bewegen. Dies war für den Bundesvorstand inakzeptabel, schlichtweg unloyal, und wurde als unverantwortlich abgelehnt.

Obwohl die Mitgliederversammlung gleichsam das gesetzgebende Gremium der Partei darstellt, dem der gesamte Vorstand verantwortungs- und rechenschaftspflichtig ist, erklärte Mag. Alexander Todor-Kostic, dass er sich der bestehenden Mitgliederversammlung nie unterwerfen werde. Sämtlichen Argumenten des Bundesvorstandes war er leider nicht zugänglich.

Mag. Alexander Todor-Kostic wollte zudem Partei-Strukturen nach seinen Wünschen und Vorstellungen autoritär in der MFG umbauen, die dem Parteiprogramm und der Gesinnung von MFG entgegengesetzt sind. Personen, die seinen Ansichten widersprochen haben, bezeichnete er als unprofessionell und autokratisch.

Wir möchten auf nähere Einzelheiten aus Rücksicht gegenüber MFG und Mag. Alexander Todor-Kostic nicht eingehen.

Der Bundesparteivorstand sah somit keine andere Möglichkeit, Mag. Alexander Todor-Kostic von seiner Funktion als interimistischer Landessprecher von MFG Kärnten abzuberufen, um weiteren Schaden von der Partei abzuwenden und wieder Ruhe einkehren zu lassen.

Wir wünschen Mag. Alexander Todor-Kostic für die Zukunft alles Gute und danken ihm für seine Arbeit während des gemeinsamen Weges.

Salzburg am 14.05.2022

trenner

Sie finden unsere Arbeit gut und möchten uns unterstützen?

Am einfachsten können Sie dies mit Ihrer Mitgliedschaft für 35€ pro Jahr!

trenner

Aktuelle Beiträge

Wir brauchen weniger Staat! Jetzt!

Wir brauchen weniger Staat! Jetzt!

Ein mittelalterlicher Feudalherrscher erhielt von seinen Untertanen den Zehnt. Unschwer am Namen zu erkennen bedeutete dies zum Beispiel für Bauern, den zehnten Teil ihrer Produkte an den Herrscher abgeben zu müssen. Der offizielle Steuersatz betrug also 10 Prozent....