2021...ein bewegtes Jahr
Ein bewegtes Jahr …. 2021

Allgemein | Innenpolitik

Autor(in): MFG

31. Dezember 2021

Teilen:

Wir sind viele, und wir werden täglich mehr.

Es muss uns vollkommen bewusst sein, dass wir keine Minderheit (mehr) sind, auch wenn heute viele noch schweigen und abwarten, sie haben erkannt und werden erkennen, dass in Gesellschaft und Politik „enorm viel faul ist“.

Niemand von uns hätte vor dem 16.03.2020 es für möglich gehalten, wie selbstverständlich Rechts- und Verfassungsbrüche hingenommen, sogar um der angeblichen Gesundheit willen gut geheißen werden, wie rasch sich ein Demokratie- und Rechtsstaat in ein zusehends, immer mehr und mehr totalitäres System verwandeln kann.

Immer deutlicher wird erschreckend klar, was unter der „Neuen Normalität“ für unsere Gesellschaft, unser Zusammenleben und vor allem auch für unsere Kinder verstanden werden soll: Nötigung zu bedingungslosem Gehorsam gegenüber dem Staat, Missachtung jeglicher Gewissens-, Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit, Diffamierung und Verfolgung Andersdenkender, Entrechtung der körperlichen und geistigen Integrität der Person.

Es ist keine Normalität, sondern schlichtweg absurd, faktisch und rechtlich nicht begründbar, wenn der Eintritt in das gesellschaftliche oder öffentliche Leben von sinnentleerten Maskentragungen, nicht für solche Zwecke zugelassenen Testungen, Abstandsregelungen, letztlich von dem Zwang, sich einer nur bedingt zugelassenen, keine sterile Immunität verschaffenden Injektion unterziehen zu müssen, abhängig gemacht wird.

Die Würde des Menschen und seine Person sind unantastbar. Niemand hat es nötig, die ihm von Geburt an zustehenden Grund- und Freiheitsrechte sich er-testen, er-impfen, oder sich sonst wie von einer Regierung erbetteln zu müssen.

Alle Macht geht vom Volk aus, und jede Regierung hat die Dienerin des Volkes zu sein, nicht umgekehrt, nicht das Volk hat einer Regierung zu dienen.

Es kann nicht mehr seriös verschwiegen werden, dass es für die Behandlung gegen Sars Cov-2 zahlreiche wirksame Medikamente, Therapien und Behandlungsmethoden gibt, die frühzeitig eingesetzt hervorragende Behandlungserfolge erzielen, wie dies in zahlreichen Ländern bestätigt ist. Österreich aber ist (leider) anders: Positiv getestete Personen werden mit – zum Teil haltlosen – Absonderungsbescheiden weggesperrt, auch wenn sie erkrankt sind, werden sie nicht behandelt, sondern erhalten „Kontrollbesuche durch die Polizei“. Erst wenn sich ein Krankheitsverlauf in einem hohen Ausmaß verschlimmert hat, wird die betroffene Personen in ein Krankenhaus eingeliefert und isoliert.

Wenn das Gesundheitssystem durch diese Krankheit übermäßig belastet sein sollte, was tatsächlich nie der Fall gewesen ist, so ist es in der Verantwortung der Politik gelegen, darüber Rechenschaft abzulegen, warum das Gesundheitssystem seit zig-Jahren „zu Tode gespart wurde“, seit 16.03.2020 kontinuierlich Krankenhausbetten und Gesundheitspersonal abgebaut, warum tatsächlich Erkrankte nicht unverzüglich behandelt werden.

Wir sind nicht bereit, die durch eine völlig verkehrte Politik und durch einseitige Meinungsmacherei immer tiefer werdende Spaltung in der Gesellschaft, die Ausgrenzung von Menschen, die vor dem Gesetz alle gleich sind, auf welche Art und Weise auch immer, mitzutragen. MFG lehnt jegliche Art von Spaltung, Ungleichbehandlung, Diskriminierung und Verfolgung von Menschen entschieden ab.

Gemeinsam sind wir eine ungeahnte Kraft, die vieles – letztlich alles – und das nicht nur in Österreich, bewegen und positiv verändern kann und wird.

Als am 14.02.2021, also vor rund 10 Monaten, MFG gegründet worden ist, hatten wir noch keine Vorstellung davon, welchen hohen Stellenwert MFG in unserer Gesellschaft in so kurzer Zeit einnehmen wird, wie wichtig MFG für unser Land werden wird.

Der enorme Zuspruch, den MFG durch die Bevölkerung erhält, der tägliche Zuwachs an neuen Mitgliedern, die selbstlose Unterstützung von Menschen aus der Bevölkerung für unsere Partei, die Begeisterung, der Enthusiasmus und die Hoffnung der Menschen bestätigen auf eindeutige Weise, dass MFG eine große politische Kraft- in Kürze – sein wird, an der niemand mehr vorbeikommen kann.

Ich danke Euch im Namen des gesamten Bundesvorstandes und aus ganzem Herzen für Euren unermüdlichen Einsatz, um die Grund- und Freiheitsrechte, Demokratie und Rechtsstaat gemeinsam mit MFG zu verteidigen und wieder herzustellen.

Wir haben 2021 eine großartige Bewegung gemeinsam gegründet und Unglaubliches erreicht. Ich bin überzeugt davon und weiß, dass 2022 große Aufgaben auf uns zukommen werden, die wir im Dienste für und mit der Bevölkerung gemeinsam meistern werden.

Mit meinem großen Dank für 2021 und meinen besten Wünschen für ein erfolgreiches 2022 verbleibe ich Euer

Michael Brunner
Bundesparteiobmann MFG

Aktuelle Beiträge

Impfpflichtgesetz – kein Grund zur Panik!

Impfpflichtgesetz – kein Grund zur Panik!

(Bitte zur Verhinderung unbegründeter Angst teilen) Dr. Kurt Lichtl RA em Der Impfzwang in der gegenständlichen Form ist weder medizinisch notwendig noch rechtlich zulässig. Der gegenständliche Beitrag befasst sich allerdings nicht mit der Verfassungswidrigkeit des...

Pressekonferenz mit Dr. Brunner in Wien

Pressekonferenz mit Dr. Brunner in Wien

MFG-Brunner: „Werden Impfzwang kippen“ Gerichtsmediziner Missliwetz warnt vor Langzeitschäden Die MFG kündigt im Rahmen ihrer Pressekonferenz an, mit allen zur Verfügung stehenden politischen und rechtlichen Mitteln gegen das Impfpflichtgesetz vorzugehen: “Es wird...

IMPFPFLICHT: BOTSCHAFT UND AUFFORDERUNG AN DIE NATIONALRÄTE !!

IMPFPFLICHT: BOTSCHAFT UND AUFFORDERUNG AN DIE NATIONALRÄTE !!

▪️Der Landessprecher der MFG-Kärnten Alexander Todor-Kostic richtet nicht nur als Rechtsanwalt und mehrfacher Familienvater, sondern auch als Grundrechtsexperte klare Worte an alle österreichischen Abgeordneten des Nationalrates. ▪️Wenn die Nationalräte ohne Befassung...